„Narbensohn“ von Mika D. Mon

Auch wieder ein vorablesen.de Gewinn. Ich bin ehrlich, von diesem Buch bin ich hin und her gerissen. Die Idee ist gut. Studentin, die an ihrem ersten Roman arbeitet, interviewt Häftlinge. Sie wird nach der Entlassung von einem entführt und gerät in einen richtigen Kriminalfall. Daraus hätte man gut was machen können. Hätte... Ich fange einfach…Weiterlesen „Narbensohn“ von Mika D. Mon

Advertisements

„Der Schmetterling“ von Gabriella Ullberg Westin

Ja, wieder ein vorablesen.de-Gewinn. Der Roman spielt in Schweden, Fängt Heiligabend an (wenn man den kurzen Prolog außer Acht lässt, den man erst spät in der Geschichte begreift.) und entwickelt sich recht schnell. Und ja, der Roman ist sehr spannend.  Die Figuren haben Tiefe und, da es sich mit "Der Schmetterling" um den Auftakt einer…Weiterlesen „Der Schmetterling“ von Gabriella Ullberg Westin

„Der Klang eines Augenblicks“ von Kate Dakota

Dieses E-Book war (wen wundert es noch) ein vorablesen.de-Gewinn. Eine schöne Liebesgeschichte vor der herrlichen Kulisse Irlands hat sich mir präsentiert. Dazu ein Todesfall, der schon zwanzig Jahre zurück liegt, der einfach nur spannend war. Ich saß beim Lesen also da, dass mir bei dem seichten Näherkommen von Britt und Declan die Tränen kamen, während…Weiterlesen „Der Klang eines Augenblicks“ von Kate Dakota

„Wie ich fälschte, log und Gutes tat“ von Thomas Klupp

Und wieder was von vorablesen.de Das Buch war eine Enttäuschung. Der Klappentext und auch der Anfang, den ich als Leseprobe bei vorablesen.de fand, klang echt nicht schlecht. Doch die Hauptfigur Benedikt Jäger ist mit seinen nicht einmal sechzehn Jahren so ein Unsympath, dass ich das Buch am liebsten direkt wieder bei Seite gelegt hätte. Seine…Weiterlesen „Wie ich fälschte, log und Gutes tat“ von Thomas Klupp

„Die Tote im Wannsee“ von Lutz Wilhelm Kellerhoff

Und wieder ein vorablesen.de Gewinn. Berlin 1968, studentische Unruhen, Nazis im Polizeidienst, Ost-West-Konflikte und ein Mord. Das macht das Buch aus. Der Mix aus realer Geschichte, realen Figuren und Fiktion macht es spannend. Wobei ich sagen muss, dass ich, als jemand er 1983 geboren wurde, vieles nicht unbedingt nachvollziehen kann. Was mich besonders störte, war…Weiterlesen „Die Tote im Wannsee“ von Lutz Wilhelm Kellerhoff

„Schatten über dem Odenwald“ von Susanne Roßbach

Wieder ein vorablesen.de-Gewinn. Und wer sich fragt, ob ich auch irgendwann mal wieder andere Bücher kaufe/lese... Ich glaube schon, auch wenn ich derzeit so viel Glück hab, dass der Bücherstapel auf meinem Tischchen nicht abnimmt. Jetzt aber zu dem Buch: Es ist der zweite Band einer Reihe und es macht nichts, dass ich den ersten…Weiterlesen „Schatten über dem Odenwald“ von Susanne Roßbach

„Kein Horizont ohne Licht“ von Michelle Schrenk

Auch diese wunderschöne Liebesgeschichte habe ich bei vorablesen.de gewonnen. Ich fand Hanna wirklich gut gezeichnet. Sie agiert glaubwürdig, in ihrer Wut und Unsicherheit gegenüber Josh. Und auch Josh ist glaubwürdig. Ich nehme ihm die Unsicherheiten des Teenagers, die er mit ins Erwachsenenalter genommen hat, gut ab. Denn sein Handeln ist verständlich, nach dem, was er…Weiterlesen „Kein Horizont ohne Licht“ von Michelle Schrenk